Lesedauer: 4 Minuten

Kosmetikprodukte sind überall um uns herum. Regale voller unterschiedlicher Reinigungswasser, Feuchtigkeitsgele, Gesichtsölen und Pflegecremes. Alle mit unterschiedlichen Designs, verschiedenen Düften und attraktiven Namen.

Da greift man gerne auch mal zu neuen, unbekannten Produkten, fasziniert von den Versprechungen.
Doch, tut man sich und seiner Haut damit auch etwas Gutes?
Viel zu oft wissen wir nicht, was unser Hauttyp und daher auch nicht, was die richtige Pflege ist.

Studien ergeben, dass besonders Männer oft ihre Haut nicht ausreichend kennen, da sie schnelle, einfache Pflege wollen, die intensiv wirkt.

Deshalb findest Du hier wichtige Informationen über die fünf unterschiedlichen Hauttypen.

Lese sie Dir durch, checke welche Beschreibung Deiner eigenen Erfahrung am nächsten kommt und schau, ob Du derzeit die richtigen Pflegeprodukte verwendest oder doch noch einmal, mit ein bisschen mehr Hintergrundwissen, einkaufen gehen solltest.

Die fünf Hauttypen:

Normale Haut

Die Hauttypen bei MYSTHETIK

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um den unkompliziertesten Hauttyp. „Normale Haut“ ist feinporig und hat ein

e glatte Struktur, einen natürlich rosigen Teint und mattes Hautbild. Umwelteinflüsse können diesem Hauttyp eher wenig anhaben.

Auch wenn die Haut sich sehr gut selbst regulieren kann, sollte man nicht auf regelmäßige Reinigung und Pflege verzichten. Durch eine leichte feuchtigkeitsspendende Pflege bleibt die Haut glatt, straff und geschmeidig.

Jedoch haben nur wenige Menschen das Glück mit dieser unkomplizierten Haut gesegnet zu sein. Die meisten von uns fallen unter einen der folgenden Hauttypen.

 

Fettige Haut

„Fettige Haut“ zeichnet sich durch ein eher robustes Hautbild mit sichtbaren Poren aus. Die überhöhte Talgproduktion führt nicht nur zu glänzender, öliger Haut, sondern auch zu einem vermehrten Aufkommen von Hautunreinheiten.

Menschen mit diesem Hauttyp sollten vor allem auf die richtige Gesichtsreinigung achten. Sie sollte regelmäßig verwendet werden, aber nicht zu häufig und auch nicht zu aggressive Reinigungsstoffe beinhalten. Außerdem sollten die Pflegeprodukte natürlich nicht fettend wirken und meist ölfrei sein.

 

Trockene Haut

Wer dem „trockenen Hauttyp“ entspricht, leidet meist unter Gesichtshaut, die spannt, sich schnell rötet und raue Stellen und Schuppungen aufweist. Auch Risse sind keine Seltenheit.

Da die Drüsen nicht ausreichend Talg produzieren, ist die natürliche Hautschutzbarriere nicht voll funktionsfähig. Dies führt dazu, dass Feuchtigkeit schneller entweicht und Schadstoffe leicht in die Haut eindringen kann.

Trockene Haut benötigt generell viel reichhaltige Pflege. Speziell in den kälteren Monaten muss auf einen schützenden Feuchtigkeitsfilm auf der Gesichtshaut geachtet werden.

 

Kosmetik für Männer

Mischhaut

Dieser Hauttyp weist sowohl fettige als auch trockene Hautzonen auf. Im Gesicht ist die T-Zone, bestehend aus Stirn, Nase und Kinn, fettiger als die Wangen, da die Talgdrüsen dort zu viel Talg produzieren. An diesen Stellen ist das Hautbild daher eher fettig, glänzend.

 

Solange die Mischhaut nicht sehr stark ausgeprägt ist, muss man sich allerdings keine Gedanken über unterschiedliche Hautpflege für die unterschiedlichen Hautzonen machen. Allerdings sollte die Reinigung die Haut nicht reizen und das Pflegeprodukt sollte sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Falls erwünscht, kann ein Gesichtswasser kann die öligeren Zonen etwas mattieren.

 

 

Empfindliche Haut

Dieser sensible Hauttyp, reagiert schnell auf äußere Einflüsse. Die Gesichtshaut ist leicht irritiert und daher schnell gerötet. Das Hautbild ist vermehrt trocken, fleckig, rötlich und mit kleinen Pickelchen versehen. Oft leiden Menschen mit empfindlicher Haut zusätzlich unter trockener Haut.

Die irritieren Reaktionen wie Rötungen und Spannungsgefühle werden oft von Kosmetika und Parfüms oder Umwelteinflüssen (Sonne, Kälte, Luftverschmutzung) hervorgerufen. Allerdings können auch mentale und emotionale Faktoren wie Stress zu einer Irritation der Haut führen.

Empfindliche Haut sollte immer durch die Pflege beruhigt werden. Milde, parfümfreie Produkte können helfen. Zusätzlich sollte auf ausreichende Feuchtigkeitsversorgung geachtet werden.

 

Was kannst Du tun?

Hautpflege im Kosmetikstudio MYSTHETHIK

Das einfachste ist natürlich, wie oben bereist erwähnt, sich kurz selbst einzuschätzen und dann entsprechende Pflegeprodukte zu erwerben. Zum Glück gibt es viele Kosmetiklinien, die für die verschiedenen Hauttypen entworfen wurden.

Allerdings ist so eine „Eigendiagnose“ immer mit Vorsicht zu genießen. Sie kann auch oft daneben liegen, da wichtige Faktoren nicht erkannt werden.

Die sicherere Variante ist also sich einen Termin in einem Kosmetikstudio zu buchen. Das muss weder teuer noch lang und aufwendig sein. Eine Einschätzung einer professionell geschulten Person, kann einem nicht nur vor dem Kauf vielen unnötiger oder sogar schädlicher Produkte bewahren, sondern einem das Leben wirklich um vielen einfacher und angenehmer machen. Denn, anders als oft angenommen, sind Gesichtsbehandlungen in einem Kosmetikstudio nicht allein dazu da, Dir ein attraktiveres Äußeres zu schenken. Die Gesundhaltung der Gesichtshaut sollte hier immer im Mittelpunkt stehen.

Und mit gesunder, strahlender Haut hat man viele Sorgen weniger. Man fühlt sich wohler und hat dadurch oft auch ein selbstbewussteres Auftreten.

Daher lohnt es sich immer ein wenig Zeit und Geld in die Pflege der Gesichtshaut zu investieren!

Schließen
Termin buchenShop